Gründe ein Unternehmen, kein Start-up!

Wieso kein Start-up? Das ist doch das, was wir Gründer alle machen!? Klingt komisch, ich weiß. Aber: was verbinden die meisten von uns mit dem Begriff Start-up? Coole Teams in noch cooleren Loftbüros hangeln sich von einem Business Development Meeting ins nächste. Wenn Du Dir irgendwann ein cooles Büro und die entsprechenden Mitarbeiter leisten kannst und Dein Unternehmen so groß ist, dass sich Meetings lohnen, ist das eine tolle Sache. Damit Du dieses Stadium erreichst, solltest Du ein Unternehmen gründen; ein Geschäft mit mehr Umsatz als Kosten, weniger delegierenden als ausführenden Mitarbeitern und einem Cash Flow, aus dem Du alles bezahlen kannst. Gewinn zu machen ist nie uncool.

Vergiß fürs Erste hochfliegende Pläne, frage Dich, wie Du morgen Deine Miete, das Hosting und schlussendlich auch die Pizza bezahlen kannst. Auf alles, was Du mit Deinem selbstverdienten Geld bezahlt hast, kannst Du stolz sein.

KMR

3 thoughts on “Gründe ein Unternehmen, kein Start-up!

  1. Pingback: Taugt meine Idee als Geschäftsidee und kann daraus ein Business resultieren? : idee.vc

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.