Input vs Output

Die meisten Menschen gehen einem Beruf nach. Sie werden dafür bezahlt, meist für die Zeit, die sie einsetzen. Diese inputorientierte Perspektive wechselt beim Unternehmer in eine outputorientierte: für den Selbständigen zählt nur, was hinten herauskommt, was unter dem Strich als Ergebnis übrigbleibt.

Unabhängig von der eingesetzten Zeit, von getätigten Investitionen, von allen eingebrachten Mühen: “entscheidend ist aufm Platz” – wie der unvergessene Alfred “Adi” Preissler formulierte. Wenn Du mehr Umsatz machst als Du Kosten hast, kannst Du Dir ein Gehalt genehmigen – sonst nicht. Mit dieser unbedingten Ergebnisorientierung musst Du leben können.

KMR

One thought on “Input vs Output

  1. Pingback: Warum Unternehmer (auch) am Wochenende arbeiten sollten | idee.vc

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.