Aus Erfolgen lernen

Aus Fehlern lernen ist eine beliebte Weisheit, die man nicht nur von den Grosseltern und Eltern zu hören bekommt, sondern die sogar in Managementkursen gelehrt wird, mit den auffordernden Worten: “Machen Sie (aktiv) Fehler! Lernen Sie dann aus Ihren Fehlern.”

Was wollte man schon dagegen sagen? Tatsächlich spricht nichts gegen den frommen Wunsch, aus Fehlern zu lernen – nur: was lernst Du denn daraus? Du lernst, was Du nicht machen sollst. Du lernst aber nicht, was Du machen sollst. Und daher ist die Aufforderung Fehler aktiv zu begehen auch Unsinn.

Drehen wir den Spiess um: Lerne aus Deinen Erfolgen! Wenn Du einmal erfolgreich warst, weisst Du immerhin, was Dich in diesem Fall zum Erfolg geführt hat. Das muss dann bei der nächsten Gelegenheit nicht genauso wieder zutreffen, aber es ist in jedem Fall ein besseres Hilfsmittel, um erfolgreich zu arbeiten, als die Fehlervariante.

Im übrigen scheint mir das Ausmerzen von Fehlern auch eine typisch deutsche Eigenschaft zu sein: schon Kinder bekommen beigebracht, wie sie ihre Schwächen beheben können. Besser wäre es, sich auf seine Stärken zu konzentrieren und diese auszubauen. Das fördert Spitzenleistungen und macht viel mehr Spass!

2 thoughts on “Aus Erfolgen lernen

  1. Pingback: Tue nur das, an das Du glaubst! | idee.vc

  2. Wieder einmal zeigt sich die menschliche Tendenz, Erfolg dem eigenen Können und Mißerfolg dem Zufall zuzuschreiben – es sind aber bei jedem Erfolg und Mißerfolg immer beide Seiten in jeweils unterschiedlicher Ausprägung beteiligt!

    Aus dem Zufallsaspekt kann man wenig lernen, aus dem Erfahrungs/Könnenaspekt jedoch schon. Dies gilt sowohl für Erfolg und Mißerfolg. Die Motivation, aus Fehlern etwas zu lernen, ist jedoch deutlich höher. Die meisten Menschen schrecken dafür zurück, Erfolg auf die gleiche Weise zu zerlegen, weil das ja auch bedeuten könnte, das man hauptsächlich Glück gehabt hat und die Idee vielleicht gar nicht so ausschlaggebend oder einzigartig war… ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.