Von der App zum Unterhaltungskonzern – Rovio mit 64% Rendite

Wem es an Phantasie mangelt, was man alles aus einer App machen kann, der solle sich den Spiegel-Beitrag zu Rovio, den Machern von Angry Birds, durchlesen. Bei einem Umsatz von 75 Millionen Euro erzielten die Finnen im Jahr 2011 einen Vorsteuergewinn in Höhe von 48 Millionen Euro – satte 64% Rendite.

20120930-203549.jpg

Mit 12 Mann brachte Rovio 2009 die erste Version von Angry Birds heraus. Mitte 2012 arbeiten 450 Mitarbeiter daran, die bösen Vögel nicht nur in App Stores, sondern in allen möglichen Ausprägungen – beispielsweise im Vergnügungspark Särkänniemi in Tampere – an den Mann und die Frau zu bringen. Allein 30% des Umsatzes tragen Lizenzen physischer Produkte bei.

Wer ist das nächste Rovio? Du?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.