AppInvest unterstützt Launch von WordPuzzle

Heute ist ein grosser Tag für das WordPuzzle Team – Launch der WordPuzzle Free und WordPuzzle Vollversion für Android in Google Play! Unser Glückwunsch geht an die beiden Entwickler Taku und Nao, die diese Denkspiel App in Rekordzeit auf die Beine gestellt haben!

WordPuzzle in Google Play

WordPuzzle ist eine spannende Denkspiel App, die sowohl als kostenlose Version WordPuzzle Free mit 15 Levels und einer Profi-Version WordPuzzle mit 36 Levels angeboten wird.

Das Entwicklerteam hat mit tatkräftiger Design-Unterstützung durch AppAdvisors eine tolle App hingelegt, wie wir finden! Beide gewähren hier einen kleinen Einblick in ihre Arbeit. Der Gesamtplan umfasst weitere Versionen der App – aber wichtig war uns zunächst, dass wir das Projekt in einer knapp bemessenen Zeit von Idee bis zur Veröffentlichung in einem App Store fertigstellen. Und das hat hervorragend geklappt, trotz einer signifikanten Umstellung in Woche 3!

Danke an Taku und Nao – wir freuen uns jetzt schon auf die Weiterentwicklung von WordPuzzle, aber zunächst einmal hoffen wir auf viele Downloads und sind gespannt auf das Feedback der WordPuzzler!

Yukitaka Nezu über den Start von AppInvest

Yuki beschreibt in mobilbranche das Entstehen und den Hands-On-Ansatz von AppInvest. Zum Ablauf einer Investition meint er:

Da wir uns konzeptionell mit den jeweiligen Geschäftsmodellen auseinandersetzen wollen wir uns bereits in der Frühphase engagieren. Für uns sind diejenigen Finanzierungsvolumina interessant, die für klassische VCs typischerweise zu klein sind – Investitionen ab € 50-100 Tsd. In derselben Größenordnung bieten wir externen Investoren an, AppInvest ihr Kapital zur Verfügung zu stellen; d.h. auch vermögende Einzelpersonen oder Business Angels können sich mit AppInvest zusammenschliessen und direkt in die App Economy investieren. Ihr Vorteil dabei: Sie bleiben dank der engen Betreuung durch uns nah an ihrem Investment ohne selbst operativ tätig werden zu müssen.

Insbesondere der letzte Satz dieses Absatzes ist wichtig: Business Angels bringen des öfteren zwar das Kapital und die Bereitschaft zur Investition mit, verfügen jedoch weder über Erfahrung in der Strukturierung von Investments, noch wollen sie sich über die Maßen mit operativen Details befassen. Beide Themen nimmt ihnen AppInvest ab: eine saubere Strukturierung der Deals und eine intensive operative Begleitung geben dem Geldgeber die Sicherheit, dass sein Kapital in guten Händen ist.

Yukitaka Nezu über den Start von AppInvest

Yuki beschreibt in mobilbranche das Entstehen und den Hands-On-Ansatz von AppInvest. Zum Ablauf einer Investition meint er:

Da wir uns konzeptionell mit den jeweiligen Geschäftsmodellen auseinandersetzen wollen wir uns bereits in der Frühphase engagieren. Für uns sind diejenigen Finanzierungsvolumina interessant, die für klassische VCs typischerweise zu klein sind – Investitionen ab € 50-100 Tsd. In derselben Größenordnung bieten wir externen Investoren an, AppInvest ihr Kapital zur Verfügung zu stellen; d.h. auch vermögende Einzelpersonen oder Business Angels können sich mit AppInvest zusammenschliessen und direkt in die App Economy investieren. Ihr Vorteil dabei: Sie bleiben dank der engen Betreuung durch uns nah an ihrem Investment ohne selbst operativ tätig werden zu müssen.

Insbesondere der letzte Satz dieses Absatzes ist wichtig: Business Angels bringen des öfteren zwar das Kapital und die Bereitschaft zur Investition mit, verfügen jedoch weder über Erfahrung in der Strukturierung von Investments, noch wollen sie sich über die Maßen mit operativen Details befassen. Beide Themen nimmt ihnen AppInvest ab: eine saubere Strukturierung der Deals und eine intensive operative Begleitung geben dem Geldgeber die Sicherheit, dass sein Kapital in guten Händen ist.

Verkaufen & Neu gründen

Es ist vollbracht: wir haben YiGG verkauft. Die Altgesellschafter haben 7 spannende Jahre miteinander verbracht – mit allen Turns und Twists, die wir hier bei idee.vc regelmäßig besprechen. Einen kleinen Nachruf habe ich hier verfasst. Wie der Zufall so will, wurde auch unsere US-Kopie Digg übernommen – und zwar in Einzelteilen vom Trio Washington Post, LinkedIn und betaworks.

Nach dem Grossthema Social Media hat mich die App Economy gelockt. Und mit unserem neuesten Baby verknüpfen wir sogar die Start-up mit der VC-Szene: mit AppInvest investieren wir in vielversprechende Apps und App-nahe Produkte und Services. Die App Economy ist der unserer Ansicht nach spannendste Start-up Bereich für die nächsten Jahre – in unserer Tätigkeit bei den AppAdvisors sehen wir nahezu unendlichen Bedarf. Ein Schlaraffenland für Gründer!

Wen das Thema Apps lockt, aber noch keinen richtigen Anknüpfungspunkt gefunden hat, dem empfehle ich das leicht zu lesende Buch App Empire von Chad Mureta. Chad beschreibt in einem lockeren Ton, wie er aus dem Nichts ein kleines App Imperium aufgebaut hat, mit dem er ohne sich zu überarbeiten hunderttausende Dollars im Monat verdient.

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.